normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
 
     ###   TSV: Bürgerfest als Open-Air am Weihersberg  ###     
     ###   TSV: Bürgerfest als Open-Air am Weihersberg  ###     
     ###   TSV: Bürgerfest als Open-Air am Weihersberg  ###     
     ###   TSV: Kirchweih-Festzug  ###     
     ###   TSV: Kärwa-Frühschoppen  ###     
Link verschicken   Drucken
 

VOLLEYBALL

Das Ende einer Ära ...

... nach 6 Jahren Bayernliga-Volleyball beginnt jetzt ein Neuanfang!

 

In der Saison 2008/2009 schaffte der TSV Stein (Herren) den Aufstieg in die Bayernliga. Danach kämpfte man meist gegen den Abstieg, schaffte am Ende aber immer den Klassenerhalt. Gerade als man sich eigentlich ganz gut in der Bayernliga etabliert hatte, kam ein erster großer Abgang von Spielern und man stand kurz davor, die Mannschaft abzumelden. Zum Glück wurden 2012 auch im Erwachsenenbereich Spielgemeinschaften eingeführt und man konnte mit der befreundeten Mannschaft des VC Katzwang/Schwabach ab der Saison 2012/2013 als SGSVCKS (damit hätte man wohl auch eine Boy-Band oder Casting-Show gründen können) zusammen weiter in der Bayernliga spielen.

Die 3 Saisons als SG waren durchaus erfolgreich (Plätze 5, 4, 3) doch am Ende musste man dann auch hier dem hohen Durchschnittsalter des Teams Tribut zollen und es war klar, dass es in der Saison 2015/2016 kein Bayernliga-Volleyball mehr geben wird ... Das Ende einer sehr schönen Ära!

Und auch das vorläufige Ende des Steiner Volleyballs?

Zunächst sah es fast so aus, da auch in der zweiten Herrenmannschaft viele Abgänge zu verzeichnen waren. Zum Teil auch dadurch bedingt, dass man sich entschieden hatte, als SG mit Spielern der Steiner und Katzwang-Schwabacher 2. Mannschaften zumindest in der Landesliga zu melden. Damit stand also schon mal fest, dass der TSV Stein zumindest im Rahmen der SG mit Katzwang-Schwabach in der Landesliga antritt.

Da nun aber einige Steiner Spieler ja auch Richtung Landesliga-SG abwanderten, blieben für die 2. Herrenmannschaft (Bezirksliga Mittelfranken) gerade mal 5 - 6 Spieler übrig ... einfach zu wenig.
Aber auch hier schaffte man es durch eine breit angelegte "Suchaktion" einige neue Spieler für den TSV Stein zu gewinnen. Und als am Ende dann auch noch ein paar Spieler der ehemaligen Bayernligamannschaft dem Bezirksliga-Team ihr "Ja-Wort" gaben, hatte man dann doch wieder ausreichend viele Spieler für die Saison 2015/2016.

Wohin das dann in den nächsten Jahren führen wird, wird sich zeigen. Für die Saison 2015/ 2016 steht aber fest, der TSV Stein verschwindet nicht von der mittelfränkischen Volleyball-Landkarte und man kann die beiden Teams auf der gerade aktualisierten Webseite bewundern.

 

Und wie immer zum Schluss noch einen Satz zur Hobbygruppe der Volleyballer des TSV Stein. Die Gruppe mit tendenziell etwas „routinierteren“ Spielern, die Montags mit viel Spaß am Volleyball einfach ein wenig „zockt“, ist noch immer regelmäßig aktiv.

 

Abschließend möchte ich mich noch beim Vorstand des TSV Stein und meinen Abteilungsleiter-Kollegen für die gute Zusammenarbeit bedanken.

 

Mit freundlichem Gruß

J. Beckers (Abteilung Volleyball)