normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
 
     ###   TSV: Nacht des Sports  ###     
     ###   TSV: Nacht des Sports  ###     
     ###   Weihnachtsmarkt der Stadt Stein  ###     
     ###   Weihnachtsmarkt der Stadt Stein  ###     
     ###   Weihnachtsmarkt der Stadt Stein  ###     
Link verschicken   Drucken
 

HANDBALL

Unsere männliche C-Jugend - Fans und Mannschaft ein Erfolgsmodell!

 

Wenn man das Jahr 2014/2015 etwas beleuchten will, kommt man natürlich sofort auf die zurückliegende Super-Saison, in der unsere Jungs noch als D-Mannschaft in der Bezirksliga Mittelfranken um die Meisterschaft gekämpft haben.

 

Am 16.03.14 kam es in unseren heiligen Hallen am Weihersberg zum großen Showdown gegen die erfolgsverwöhnten Puschendorfer. Bis zu diesem Spiel waren wir sechsmal in Folge ungeschlagen und gingen als Tabellenführer in das große Finalspiel. Ein Highlight für Spieler und Zuschauer, die zahlreich und lautstark die Mannschaft unterstützt haben. Nach einem spannenden und absolut hochklassigen Spiel konnten unsere Jungs die Puschendorfer mit 14:10 bezwingen. Einen Spieltag vor dem Saisonende war uns die Meisterschaft nicht mehr zu nehmen. Für die Puschendorfer, die bis dahin als sicherer Meisteranwärter galten, ein herber Schlag. Im letzten Spiel in Roßtal setzte es dann zwar noch einmal eine Auswärtsniederlage. Aber ehrlich gesagt, war da die Mannschaft schon im Feiermodus unterwegs.

 

Danach rückte fast die ganze Mannschaft in die nächst höhere Altersklasse auf. Es gab nur wenige personelle Veränderungen. Zwei Spieler kamen wieder zur Mannschaft hinzu, nachdem sie in der zurückliegenden Saison altersbedingt nicht mitspielen konnten. Zwei Spieler haben den Verein leider verlassen und ein weiterer spielte noch eine Saison in unserer D-Jugend.

 

Obwohl unsere beiden Trainer Ahmet und Dalyan Dereli die Mannschaft sehr gut auf die neuen Aufgaben vorbereitet haben, taten die Jungs sich in den folgenden drei C-Qualifikationsturnieren extrem schwer.

 

Nach Abschluss der Qualifikation war klar. Die männliche C-Jugend des TSV Stein startet in der Saison 2014/2015 in der ÜBL. Mal ehrlich - nach den teils herben Niederlagen in den Qualiturnieren dachte jeder, dass unsere Mannschaft nur als Punktelieferant für die Gegner dient. Man reibt sich mittlerweile aber verwundert die Augen, wenn man die bisherige C-Saison so im Nachgang betrachtet.

Gleich im ersten Spiel in Schwand hat es der Schiedsrichter nicht gut mit uns gemeint und uns restlos verpfiffen. Trotzdem fiel die fällige Niederlage mit nur fünf Toren Differenz nicht so hoch aus, wie anfänglich befürchtet. Das erste Heimspiel brachte dann auch den ersten Sieg als C-Mannschaft. Mit 34:27 konnte man den TV Dietenhofen schlagen. Mit sieben Siegen bei nur vier Niederlagen und einem Unentschieden steht unsere C-Jugend derzeit auf dem 4. Platz der Tabelle. Das schien zu Beginn der Saison undenkbar.

 

Glocke

Ach ja und da gibt es noch das Markenzeichen der Mannschaft. Seit die Jungs zusammen Handball spielen, ist immer die „Die TSV-Glocke“ dabei. Immer, wenn die Mannschaft ein Tor erzielt, wird sie geläutet. Allein im Jahr 2014 war dies in den Pflichtspielen 462 Mal der Fall. Wegen der vielen Tore und dem damit verbundenen vielen Läuten hat die erste Glocke schon ihren Dienst quittiert.

Aber Dank Spenden der treuen Fans wurde ein neuer, noch lauterer Ersatz angeschafft. Das Markenzeichen der C-Jugend lebt somit weiter. Mittlerweile ist die Glocke bei allen gegnerischen Mannschaften bekannt und gefürchtet

Positive Bilanz nach Ende der Hinrunde 2014/2015

Vor Weihnachten letzten Jahres haben die Senioren- und Jugendmannschaften der Handballabteilung die Hinrunde der Hallensaison abgeschlossen. Es war für die meisten unserer Mannschaften ein durchaus positiver Jahresabschluss, und die Perspektiven für das Ende der kompletten Saison sind durchaus gut. Folgender Trend ergibt sich nun für die nachfolgend angeführten Teams:

  • Die Männermannschaft, in der letzten Saison wieder in die Bezirksliga aufgestiegen, belegt momentan einen hervorragenden dritten Platz. Wird dieser Rang in der Tabelle bis zum Ende der Saison gehalten, so würde dies den Aufstieg in die Bezirksoberliga bedeuten. Am Beginn der Hallenrunde hat damit von uns eigentlich keiner gerechnet, Ziel war der sichere Erhalt der Spielklasse, was bereits jetzt so gut wie erreicht ist.

  • Die 1. Frauenmannschaft belegt in der Bezirksoberliga im Moment einen guten fünften Platz, und der Klassenerhalt ist praktisch so gut wie geschafft. Dies war vor der Saison auch das sich von der Mannschaft selbst gesteckte Ziel.

  • Die 2. Frauenmannschaft ist in der Bezirksliga leider Tabellenletzter, nachdem letzte Saison die Klasse gerade so gehalten werden konnte. Der Abstieg in die Bezirksklasse steht bereits so gut wie fest.

  • Die männliche Jugend A ist zurzeit auf dem 2. Platz in der übergreifenden Bezirksliga (ÜBL), und hat noch alle Aussichten auf die Meisterschaft in dieser Spielklasse. Das Team hat ebenso wie der Tabellenerste nämlich nur 3 Minuspunkte auf dem Konto.

  • Die männliche Jugend C befindet sich mit einem ausgeglichenen Punktekonto im Mittelfeld der übergreifenden Bezirksliga. Der Abstand nach vorne wie auch nach hinten ist schon jeweils so groß, dass keine größeren Veränderungen in der Platzierung mehr zu erwarten sind.

  • Die weibliche Jugend C, ebenfalls in der ÜBOL zu finden, rangiert ebenfalls im Mittelfeld der Tabelle. Im Gegensatz zum männlichen Pendant könnte sich das Team aber noch um einen Rang verbessern, jedoch kann es auch noch in die andere Richtung um einen Platz nach unten gehen.

  • Die männliche Jugend D ist in der Bezirksliga Mittelfranken im hinteren Mittelfeld der Tabelle angesiedelt, große Veränderungen am Ende der Saison sind hier nicht mehr zu erwarten.

Handball NIK

  • Unsere E-Jugend und die Minis nehmen in der Winterrunde wieder an diversen Turnieren auf Bezirksebene teil. Ergebnisse der einzelnen Turniere mit Platzierungen liegen nicht vor, da der Verband dies in diesen Altersklassen noch nicht für zielführend hält, und hier der Spaß am Spiel und der Bewegung noch im Vordergrund stehen soll.

Ein möglicher Aufstieg der Männermannschaft, der sichere Klassenerhalt der 1. Frauen-mannschaft, und gute Platzierungen der Jugendmannschaften sind ein Beleg für die gute Arbeit unserer Trainer der einzelnen Mannschaften. Einziger Wehrmutstropfen ist eigentlich der zu erwartende Abstieg der 2. Frauenmannschaft.